An einem Samstag pro Monat öffnet der NABU-Garten in Friedberg seine Gartentore: Nachmittags werden wechselnde Tätigkeiten angeboten, bei denen zugeschaut und mitgemacht werden kann. Auf dem Programm stehen z. B. das Schneiden der Obstbäume, die Entdeckung und Bestimmung der ersten Frühlingskräuter, die Pflege von Beeten, Sträuchern und Rasen oder ein Terra Preta Seminar. Außerdem schaffen und gestalten wir Lebensräume für Wildtiere, z. B. für Wildbienen und andere Insekten, Vögel und Igel, Eidechsen und Blindschleichen. Im Herbst wollen wir natürlich auch keltern, Beeren und Nüsse ernten. Sie sind herzlich eingeladen mitzuwirken! Die genauen Termine und Aktivitäten können Sie unserem Veranstaltungsprogramm 2016 entnehmen, welches Sie hier downloaden können.

Sie finden den Garten in Friedberg, "An den 24 Hallen". Dort parkten Sie Ihr Auto und folgen der Beschilderung.

Streuobstfest mit Apfelsaft und Kompott

Sonntag, 9. Oktober 2016, 14.00 – 17.00 Uhr
Ort: NABU-Garten, Friedberg (nähe Kinderfarm Jimbala)
Kostenlos, Spenden erwünscht

Die Überschrift hört sich lecker an, oder? Und genau das wollen wir an dem Tag machen. Äpfel lesen, pressen und Kompott kochen. Dazu gibt es Spielangebote rund um den Apfel: angefangen mit dem Wettschälen und der längsten Apfelschale, dem Wiedererschmecken seines Lieblingsapfels oder Mitmachen beim Finden und Untersuchen von kleinen Tieren im NABU-Garten. Natürlich führen wir Sie auch einmal durch den Garten selbst und besprechen die verschiedenen Kräuter, Kultur- und Wildpflanzen, je nachdem wofür Sie sich interessieren.



Eröffnung Usatalradweg

Samstag, 24. September 2016, 12.00 – 16.00 Uhr
Ort: NABU-Garten, Friedberg (Nähe Kinderfarm Jimbala)

Die Umweltwerkstatt öffnet im Rahmen der Eröffnung des Usatalradwegs ihren NABU-Garten in Friedberg - dort gibt es diesmal viele Spezialitäten rund um die Streuobstwiese. In direkt Nachbarschaft auf der Kinderfarm Jimbala steht das Solar-Café der Umweltwerkstatt und bietet Kaffee und Kuchen zum Verkauf.



Terra Preta - Das Geheimnis wird gelüftet

Samstag, 21. Mai 2016, 15.00 – 17.00 Uhr
Ort: NABU-Garten, Friedberg (Nähe Kinderfarm Jimbala)
kostenlos, Spenden erwünscht

Referenten: Frank Uwe Pfuhl und Andreas Frank

Man nehme organischen Abfall und Holzkohle, vermische dies mit Effektiven Mikroorganismen und stampfe das Ganze in einem Gefäß zusammen. Danach verschließe man das Gefäß luftdicht und warte. Eigentlich ganz leicht – aber nur eigentlich. Wie man kompostierbare Abfälle zur Terra Preta umwandeln kann, verraten Ihnen die beiden Referenten an diesem Nachmittag. Dazu treffen wir uns in einem Kleingarten am Rande von Friedberg. Gezeigt wird auch, wie man mit verschiedenen Holzvergaseröfen selbst Holzkohle herstellen kann.


Wir machen die Gartenbeete fit!

Samstag, 23. April, 15.00 – 17.00 Uhr
Ort: NABU-Garten, Friedberg (Nähe Kinderfarm Jimbala)
Kostenlos, Spenden erwünscht

Die kalte Jahreszeit liegt hinter uns – der Frühling ist erwacht. Nun heißt es, den Garten fit machen für die kommende Saison. Wir wollen die Beete für die Aussaat vorbereiten und schon einige Samen und Pflänzchen in den Boden bringen. Brennnessel- und Beinwelljauche wird angesetzt, denn beide sind im Naturgarten unentbehrlich für die Pflanzenstärkung und helfen z. B. bei Blattlausbefall. Auch über Kräuterkaltwasserauszug und andere Pflanzenauszüge sprechen wir. Wer kann, bringt Harke, Rosenschere, Handschuhe, Eimer etc. mit.


Erste Kräuter des Frühlings im NABU-Garten

Samstag, 19. März 2016, 14.00 – 16.00 Uhr
Ort: NABU-Garten, Friedberg (Nähe Kinderfarm Jimbala)
Kosten: Erwachsene 5 €, Kinder 3 € (NABU-Mitglieder: 4 € und 2 €)
Referentin: Dr. Doris Jensch


Sie stecken zaghaft die ersten Blätter hervor, die Kräuter, aus denen man früher die Neunerstärke zubereitete. Welche Kräuter kann man schon ernten? Wie heißt das, was die Erde wieder grün anzieht?


NABU-Garten in Friedberg

An einem Samstag pro Monat öffnet der NABU-Garten in Friedberg seine Gartentore: Nachmittags werden wechselnde Tätigkeiten angeboten, bei denen zugeschaut und mitgemacht werden kann. Auf dem Programm stehen z. B. das Schneiden der Obstbäume, die Entdeckung und Bestimmung der ersten Frühlingskräuter, die Pflege von Beeten, Sträuchern und Rasen oder ein Terra Preta Seminar. Außerdem schaffen und gestalten wir Lebensräume für Wildtiere, z. B. für Wildbienen und andere Insekten, Vögel und Igel, Eidechsen und Blindschleichen. Im Herbst wollen wir natürlich auch keltern, Beeren und Nüsse ernten. Sie sind herzlich eingeladen mitzuwirken! Die genauen Termine und Aktivitäten können Sie unserem Veranstaltungsprogramm 2016 entnehmen, welches Sie hier downloaden können.

Sie finden den Garten in Friedberg, "An den 24 Hallen". Dort parkten Sie Ihr Auto und folgen dem jetzt leider betonierten Feldweg zu den Kleingärten.